Seppy's Blog

Geschichten von Christa Koinig
01.09.2019

Neustart

Omama, Kasperl und ich haben ein neues Hobby. Wir sitzen gemütlich beisammen und erzählen uns die neuesten Kinderwitze. Unsere Freundin Tina ist auch mit dabei. Sie kann so herzlich lachen, das gefällt mir so an ihr.

Omama, Kasperl und ich haben ein neues Hobby. Wir sitzen gemütlich beisammen und erzählen uns die neuesten Kinderwitze. Unsere Freundin Tina ist auch mit dabei. Sie kann so herzlich lachen, das gefällt mir so an ihr.

Und damit es in unserer Witze-Runde so richtig gemütlich wird, gibt’s dazu Omamas berühmten Käsekuchen. Aber zurück zu den Witzen. Gerade ist Kasperl dran. Sein Witz geht so:

Eine überkandidelte Dame sitzt in der Konditorei. Gegenüber sitzt ein  Bub und schaut ihr zu, wie sie sich ihre Lippen gerade wieder knallrot bemalt und dann wieder vornehm in ihrem Schokoladen-Eisbecher herum stochert. Plötzlich patzt sie sich mit dem Eis an und ihr schönes Kleid ist ganz verschmiert. Entsetzt schaut sie sich den großen Fleck an und sagt „Oh! Ich sehe ja aus wie ein Schweindl“, worauf der Bub antwortet: „und angepatzt haben Sie sich auch!“

Dann erzählt Tina ihren Witz:  Sagt ein Mädchen zu einem Buben: „Weißt du, dass Mädchen schlauer sind als Buben?“ Der Bub antwortet „Nein, das hab ich nicht gewusst.“ Sagt das Mädchen: „Siehst du!“

Von unserer Omama kommt  wieder ein lustiger Oma-Witz: Eine Oma zeigt dem Busfahrer die Fahrkarte. „Das ist ja eine Kinderfahrkarte“ sagt der Busfahrer, darauf die Oma: „Da können Sie sehen wie lange ich auf diesen Bus gewartet habe.“

Jetzt bin ich dran. Zwei Freunde .....und .... und ......  plötzlich weiß ich nicht mehr weiter. Omama beruhigt mich und sagt, „geh einen Schritt zurück, atme tief durch und fang wieder von vorn an.“ Genau das mache ich, und siehe da, mir ist alles wieder eingefallen: Zwei Freunde schauen Fußball. „Ein gutes Spiel“, sagt der eine „nur die Tore fehlen.“ „Wieso, da stehen ja eh zwei“, sagt der andere.

„Siehst du Seppy“ sagt Omama „wenn du nicht weiter weißt, geh einfach ein paar Schritte zurück und starte neu durch. Schaut mich an, ich bin schon viel älter als ihr, aber auch ich hab ganz oft wieder von vorn anfangen müssen. So ist das Leben!“

Euer Seppy

Text von Christa Koinig, erschienen im Kurier am 1.9.2019