Seppy's Blog

Geschichten von Christa Koinig - erscheinen jeden Sonntag im Kurier
07.03.2021

Mädelstag

Zum Wochenende ist es recht lustig zugegangen bei uns. Omama und Tante Agathe haben „Mädelstage“ gefeiert, obwohl sie ja wirklich keine Mädels mehr sind, sondern schon ziemlich ältere Damen. Aber es war herzerfrischend zu sehen, wie sich die beiden unterhalten haben.

Was für ein Gekichere! Sie haben Hüte aufgesetzt, sich die Lippen rot angemalt und dabei wohl über alte Zeiten getuschelt und viel gelacht. Noch vor dem Frühstück haben sie Yoga gemacht. Dann haben sie witzige Kochrezepte erfunden und ausprobiert. Den Nachmittag haben sie dazu verwendet, lange Spaziergänge zu machen, abends wurde musiziert und gesungen. Ich wusste gar nicht, dass Omama Gitarre spielen kann.

Aber dann ist es passiert. Es ging gerade ans Verabschieden, Tante Agathe hatte ihre Reisetasche gepackt und Omama die Hand zum Abschied hin gestreckt. Doch dann haben sie sich innig umarmt und wie aus dem Nichts plötzlich zu heulen und schluchzen begonnen. Ich wollte so tun als würde mir das nicht auffallen, aber ich hab’ auch mitrotzeln müssen. Der Tante Agathe hab ich dann noch nachgerufen „Tschü-hüss! Bis zum nächsten Mal!“.

Omama hat sich ziemlich heftig schnäuzen müssen. Ich hab’ gar nicht gefragt, die Antwort kam ganz von selber. „Man weiß beim Abschiednehmen nie, ob man sich wieder sieht. Jeder Tag kann der letzte sein.“

Wie sie das wohl meint? Irgendwann frag’ ich sie.

Tagelang hat Omama dann auf ihr Telefon geschaut und es geradezu hypnotisiert, dass es gefälligst läuten soll. Als es dann endlich doch geklingelt und Omama abgehoben hat, hat sie zuerst nur zugehört und dann zu schluchzen begonnen.

„Is was passiert, Omama?“ hab’ ich ganz vorsichtig gefragt. Da haben ihre verweinten Augen plötzlich zu leuchten begonnen und freudestrahlend hat sie geantwortet „Agathe kommt nächstes Wochenende wieder!“ Ich darauf: „Aber warum weinst du dann?“ Omama meinte nur „Seppy, das sind Freudentränen!“

Also da soll sich jemand auskennen bei den Mädels.

Euer Seppy

Text von Christa Koinig, erschienen im Kurier am 07.03.2021